Beratungs-Topthema

In jeder Ausgabe nimmt sich Lebensberater Volker Lorenz-Riemann eines Leserbriefs an, der ihm ganz besonders am Herzen liegt. Diesmal geht es um die Frage, was man tun soll, wenn sich der Partner immer stärker seinen alten Freunden zuwendet …

Johanna aus München schreibt:

Mein Mann und ich sind seit rund zehn Jahren zusammen und haben in dieser Zeit schon so einiges gemeinsam durchgestanden. Wir wohnen in einer schönen Eigentumswohnung und vor einem Jahr wurden wir Eltern. Unser kleiner Sohn ist gesund und munter – und er ist ein richtiger Wonneproppen! Alles könnte so schön sein, wenn ich nicht ein Problem mit meinem Mann hätte: seine Freunde! Als wir uns kennenlernten, hatte er einen ziemlich großen Freundeskreis, mit dem er viel unternahm. Einige seiner Kumpels nahmen mich mit offenen Armen auf, andere mochten mich weniger – wieder andere versuchten sogar, bei mir zu landen. Allmählich wurde es im Freundeskreis ruhiger, da auch andere heirateten und eine Familie gründeten. Wenn mein Mann alle zwei Wochen etwas mit seinen Kumpels unternahm, war das schon okay für mich, denn ich gönnte ihm seinen Spaß: Ich weiß, er würde mich nie betrügen und ich vertraue ihm in dieser Hinsicht blind! Leider haben sich in jüngster Vergangenheit so manche Paare wieder getrennt – und das hat auch Folgen für unsere Ehe. Mein Mann ist jetzt wieder öfter unterwegs, um seinen Freunden „Rückhalt in schweren Zeiten“ zu bieten. Oft kommt er erst spät nach Hause und ist dann ziemlich betrunken – und spreche ich ihn darauf an, so gibt es nur Streit. Am nächsten Tag entschuldigt er sich zwar bei mir, aber beim nächsten Mal ist es wieder dasselbe! Jetzt habe ich – ganz besonders mit dem Baby – keine Lust mehr auf sein „Junggesellen-Benehmen“. Andererseits wäre ich extrem traurig, würde unsere Ehe scheitern …

Lieber Johanna,

ein großer Freundeskreis kann mitunter zum Problem werden: Zum einen will man seine alten Freunde nicht im Stich lassen, zum anderen trägt man aber auch Verantwortung für seine Familie! Wirft man in Ihrem Fall einen Blick auf das Partnerhoroskop, so sehen die Dinge aber gar nicht so düster aus: Sie haben recht damit, dass Ihr Mann Sie wirklich liebt und Sie beide einander wunderbar ergänzen! Augenblicklich ist es allerdings gut möglich, dass sich Ihr Mann mit der Vaterrolle etwas überfordert fühlt und sich auch deshalb gern den Freunden zuwendet. Ihr Mann ist wirklich eine treue Seele, der es extrem schwerfällt, alten Weggefährten die Unterstützung zu verweigern. Damit das Ihre Partnerschaft nicht auf Dauer belastet, ist es jedoch nötig, dass Sie ein Machtwort sprechen: Sagen Sie ihm in ruhiger Atmosphäre, aber ebenso unmissverständlich,

dass er jetzt für seine Familie dazu sein hat und Sie mit der aktuellen Situation nicht klarkommen! Seine Familie muss ganz oben auf seiner Prioritätenliste stehen und er muss sich künftig seine Zeit entsprechend einteilen, wenn er seine Freunde treffen will!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.