Chinesisches Horoskop für März 2017

Dieser Monat steht im Chinesischen Horoskop im Zeichen des Wasser-Hasen. Das macht uns aufrichtiger und selbstloser, aber auch ängstlicher und etwas verschwenderischer als sonst.

Das Element Wasser macht den sonst gerne taktierenden Hasen zu einem fleißigen, zurückhaltenden und disziplinierten Zeitgenossen. Während wir unter dem Einfluss seiner Artgenossen oft nur auf unseren eigenen Vorteil bedacht sowie Klatsch und Tratsch nicht abgeneigt sind, führt das Element Wasser dazu, dass wir loyaler, verschwiegener und aufrichtiger werden und bei Vorgesetzten und Kollegen entsprechend beliebt sind. Diese Vorzüge wirken sich besonders vom 1. bis zum 2., vom 13. bis zum 15. und vom 25. bis zum 27. März günstig auf Ihr Berufsleben aus.

Finanzielle Sicherheit hat in der Phase des Wasser-Hasen einen besonders hohen Stellenwert für uns. Leider kann auch das Element Wasser nicht verhindern, dass uns der Hase übervorsichtig und wenig risikofreudig macht. So neigen wir eher dazu, Dienst nach Vorschrift zu machen als Neues auszuprobieren – selbst, wenn das Vorhaben durchaus sinnvoll und vielversprechend wäre. Karrieresprünge sind mit dieser Einstellung kaum zu erwarten und auch die Führungsqualitäten halten sich in Grenzen! Diese Eigenschaften haben vom 10. bis zum 12. und vom 22. bis zum 24. März eine negative Wirkung auf Ihre Laufbahn.

Auf unser Privatleben wirkt sich der Wasser-Hase eher positiv aus, macht er uns doch einfühlsam und verständnisvoll. Der für den Hasen typische Egoismus ist dank des Elements Wasser weit weniger ausgeprägt: Wir würden alles für den Partner und die Partnerin tun und sind bereit, ihnen die Sterne vom Himmel zu holen. Daher darf sich das Gegenüber auf eine Zeit freuen, in der es ihm an nichts fehlt und es nach allen Regeln der Kunst verwöhnt wird. Diese Tugenden haben vom 1. bis zum 2., vom 7. bis zum 10., vom 13. bis zum 15., vom 19. bis zum 22. und vom 25. bis zum 27. und am 31. März einen positiven Einfluss auf die Liebe.

Leider nimmt unsere Freigebigkeit bisweilen Ausmaße an, die schon an Unvernunft und Maßlosigkeit grenzen. Das mag zwar eine Zeit lang ganz angenehm für unsere Liebsten sein, kann aber früher oder später dazu führen, dass es zu finanziellen Engpässen kommt. Das wiederum versetzt uns stärker in Unruhe und mitunter sogar Panik, als das sonst der Fall wäre – und es ist wenig überraschend, dass sich das alles andere als positiv auf die Beziehung auswirkt! Aufgrund dessen kann am 6., 18. und 30. März ein wenig Sand ins Beziehungsgetriebe kommen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.