Fleißig wie eine Biene …

Prof. Hademar Bankhofer feiert in diesem Jahr gleich drei Jubiläen. Passend zu diesem Anlass meldet sich der beliebte „Mr. Gesundheit“ mit einem Buch über Gelée Royale zurück.

Es wäre sicherlich nicht übertrieben, Prof. Hademar Bankhofer als Urgestein der Fernsehlandschaft im deutschsprachigen Raum zu bezeichnen, wird er doch seit Jahrzehnten nicht müde, sich für die Naturheilkunde einzusetzen. Damit gilt „Mr. Gesundheit“ als Vorreiter eines Trends, der inzwischen große Bedeutung erlangt hat und breite Bevölkerungsschichten begeistert.

2015 ist es genau 40 Jahre her, dass der Publizist und Buchautor damit anfing, in Zeitungen, Zeitschriften und Magazinen über die Themen Gesundheit, Gesundheitsprävention und gesunde Ernährung zu schreiben. Es ist aber auch 30 Jahre her, dass er in diversen Radiostationen gesundheitliche Themen auf ebenso kompetente wie leicht verständliche Weise zu vermitteln begann.

Ebenso lange tut er das auch im TV, womit wir beim dritten Jubiläum wären. Nach großen Erfolgen bei den ORF-Fernsehreihen „Wir“, „Willkommen Österreich“, „Wie geht’s?“, „Gut geht’s!“, „So bleiben Sie gesund!“ und „Spektrum Gesundheit“ läuft nun beim österreichischen Privatsender „Schau TV“ sein eigenes Wellness-Magazin mit dem Titel „Einfach Bankhofer“.

Der Erfolg gibt ihm recht: Prof. Bankhofer hat sich im Laufe der Jahrzehnte nicht nur eine ebenso große wie treue Fangemeinde aufgebaut, sondern war auch an den Universitäten Harvard, Tufts und North Carolina sowie an der Universität Leipzig tätig und wurde mit dem Titel „Medizin-Guru des Jahres“ und mit dem „Deutschen Preis für Gesundheitsaufklärung“ geehrt. Mit Astroblick sprach der Jubilar über seine aktuellen Projekte:

Herr Professor, herzlichen Glückwunsch zu Ihrem dreifachen Jubiläum! Mit 73 sind Sie der lebende Beweis dafür, wie fit und vital man mit gesunder Ernährung bleibt: Unter anderem machen Sie ja nach wie vor TV!

Vielen Dank! Von „Einfach Bankhofer“ gibt es mittlerweile 126 Folgen! Das Produzentenduo Anita Paschinger und Rudolf Stöger gestaltet da ein TV-Magazin mit Infotainment-Charakter, das alle 14 Tage ausgestrahlt wird. Wir bieten den Zuschauern und Zuschauerinnen nicht nur Informationen und Ratschläge zum Thema Gesundheit, sondern auch tolle Rezepte sowie unterhaltsame Interviews mit Startgästen. Die Sendung ist übrigens auch im Web-TV unter www.einfachbankhofer.at zu sehen!

Vor Kurzem erschien ein Buch, das Sie ganz dem Thema „Gelée Royale“ widmen.

Richtig! Die Materie fasziniert mich schon seit Langem und ich musste feststellen, dass es bisher kein Buch auf dem Markt gab, das sich ausschließlich mit Gelée Royale befasste. Also dachte ich mir, es wäre höchste Zeit, einmal alle Fakten und Einzelheiten über dieses wunderbare Elixier zusammenzufassen!

Stimmt es, dass die Götterspeise der Antike nichts anderes als Gelée Royale war?

In der griechischen Mythologie ist von einer mysteriösen Substanz namens Ambrosia die Rede, die den Göttern Unsterblichkeit verlieh. So bemühten sich die Ärzte der Antike, diesen Stoff auch für Menschen zu gewinnen – selbst, wenn er ihnen nicht Unsterblichkeit, sondern „nur“ ein längeres Leben bescherte. Heutige Wissenschaftler sind überzeugt, dass es sich bei dieser Götterspeise um Gelée Royale handelte. Man weiß beispielsweise, dass der berühmte Arzt Hippokrates auf Bienenprodukte zurückgriff, um seine Patienten jung, fit und vital zu erhalten …

Was macht dieses besondere Elixier eigentlich so wertvoll?

Ein Bienenvolk besteht aus einer Königin, einigen Hundert männlichen Drohnen und Tausenden von Arbeiterinnen. Nur die Königin wird mit Gelée Royale gefüttert, lebt dafür fünfmal länger als andere Bienen und legt in dieser Zeit bis zu 800.000 Eier. Gelée Royale wird von Jungbienen aus einer speziellen Futtersaft-Drüse im Kopf ausgeschieden und weitergeben. Nach zwölf Tagen verkümmert diese Drüse und die Jungbienen werden zu Arbeiterinnen. Um die Existenz des Bienenstocks nicht zu gefährden, darf der Imker maximal 300 Gramm Gelée Royale entnehmen, das dunkel und kühl gelagert werden muss. Daher wird es auf dem Weltmarkt fast wie Gold gehandelt.

Und welche Wirkstoffe machen diese Substanz so gesund?

Einer der führenden Forscher war Prof. Dr. Bernard Desouches in Paris, von dem auch der Name Gelée Royale stammt. Seiner Meinung nach verdankt dieses seine positive Wirkung auf Schönheit, Vitalität und Gesundheit einer raffinierten Kombination aus hochwertigem Eiweiß, 20 Aminosäuren, Vitamin A, Betacarotin, den Vitaminen B1, B2, B3, B6 und B12, Vitamin C, Enzymen, Magnesium, Eisen, Chrom sowie Flavonoiden und anderen antibiotischen Substanzen. Rund drei Prozent der Wirkstoffe sind übrigens bis heute nicht analysiert …

Wie wirken sich diese Substanzen auf unseren Organismus aus?

Gelee Royale wird vor allem in Trinkampullen angeboten, von denen ein Erwachsener etwa 400 Milligramm pro Tag zu sich nehmen sollte. Damit wird die allgemeine körperliche Konstitution verbessert, die Abwehrkräfte werden mobilisiert und man erholt sich nach einer Krankheit oder Operation schneller. Durch eine bessere Durchblutung werden die Eisenwerte im Blut und die Sauerstoffversorgung gesteigert, auch Haut, Haare und Nägel sehen gesünder aus. Außerdem werden depressive Verstimmungen gemildert, Nervosität und Stressanfälligkeit verringert, Müdigkeit und Erschöpfung überwunden sowie Vergesslichkeit und Konzentrationsstörungen bekämpft.

Das Buch über „Gelée Royale“ ist aber nicht das einzige Werk, das in letzter Zeit erschien. Kürzlich wurde auch „Professor Bankhofers Natur-Apotheke“ veröffentlicht.

Ja, das ist fast noch druckfrisch! Dabei ging es vor allem darum, ein handliches Büchlein zu schaffen, das man in jeder Lebenslage mit sich führen kann. Egal, ob Sie auf Reisen sind und von einem Schnupfen überrascht werden, ob Sie im Job den Kreislauf in Schwung bringen wollen oder ob Sie nach einem stressigen Arbeitstag ein blutdrucksenkendes Mittel benötigen: Die Naturapotheke weiß für alles Rat – und da ist es gut, wenn man diesen gleich bei der Hand hat …

Seit 40 Jahren berichtet Prof. Bankhofer in Radio, TV und Printmedien über die Vorzüge der Naturheilkunde.

Bankhofer Gelee RoyaleH. Bankhofer: „Gelée Royale für Schönheit, Jugend und Gesundheit“, Kneipp-Verlag, Wien, 100 Seiten, ISBN: 978-3-7088-0640-2

Bankhofer Natur-ApothekeH. Bankhofer: „Professor Bankhofers Natur-Apotheke“, Bassermann-Verlag, München, 240 Seiten, ISBN: 978-3-8094-3447-4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.