Vedische Sternzeichen

Die aus Indien stammende vedische Astrologie wird in ihrer Heimat als „Jyotish“ oder „Jyotisha“ bezeichnet, was so viel wie Licht heißt. Das vedische Geburtshoroskop trägt den Namen „Janma Kundali“, was auf Sanskrit Kreis der Wiedergeburt bedeutet. Die Lehre kennt zwölf Sternzeichen, die jenen der abendländischen Astrologie entsprechen und als „Rashis“ bezeichnet werden.

Die im Zeichen Mesha ( Sternzeichen Widder ) Geborenen zeichnen sich durch Mut, Tatendrang und großes Selbstbewusstsein aus. Dank der raschen Auffassungsgabe können sie schneller handeln als andere. Auch gehen sie Konfrontationen nicht aus dem Weg. Es ist nicht immer leicht, mit ihnen auszukommen, aber auch sie bevorzugen direkte Menschen als Partner und Freunde.

Wer im Sternzeichen Vrishabha ( Sternzeichen Stier ) geboren ist, der gilt allgemein als sinnlicher, genussfreudiger und geschmackvoller Mensch, der sich auch durch eine besondere Geschäftstüchtigkeit auszeichnet. Er steht mit beiden Beinen fest auf dem Boden und lässt sich durch nichts so leicht aus der Ruhe bringen. Das schafft mitunter Konflikte mit hektischen Menschen.

Wer im Zeichen Mithuna ( Sternzeichen Zwillinge ) geboren ist, fällt meist durch besondere Offenheit und Kommunikationsbereitschaft auf. Durch seine Redseligkeit findet er zumeist rasch neue Freunde. Umgekehrt verliert der vielfach interessierte und vielseitig begabte Individualist schnell das Interesse an Personen und Dingen und verfällt nur allzu bald in Langeweile.

Die im Sternzeichen Kataka ( Sternzeichen Krebs ) Geborenen sind sensible und gefühlvolle Menschen, die nur langsam Vertrauen zu anderen fassen. Sie sind zwar gesellig, gehören in größeren Runden aber eher zu den Zuhörern als zu den Unterhaltern. Gleichzeitig haben die freundlichen Menschen aber auch einen ausgeprägten Beschützerinstinkt gegenüber ihren Lieben.

Die Vertreter des Rashis Simha ( Sternzeichen Löwe ) sind die Selbstdarsteller im vedischen Horoskop. Sie sind witzig und charmant und verstehen das Herz fast aller Menschen zu erobern. Daher sind sie auch gerne gesehene Partygäste und fühlen sich im Rampenlicht so richtig wohl. Angst ist ihnen fremd und werden sie bedroht, so fahren sie ihre Krallen ordentlich aus.

Das Sternzeichen Kanya ( Sternzeichen Jungfrau ) ist ein nachdenklicher, analytischer Geist, der seine Umwelt sehr genau beobachtet, ohne dass ihm etwas entgeht. Es ist gegenüber eigenen Fehlern ebenso kritisch wie gegenüber Fehlleistungen anderer. Dieser Perfektionismus verleiht ihm großes Organisationstalent, macht es aber im Kollegen- und Bekanntenkreis nicht unbedingt beliebt.

Das Sternzeichen Thula ( Sternzeichen Waage ) sehnt sich in erster Linie nach Frieden und Harmonie. Dieses Bedürfnis führt dazu, dass der Betroffene Konflikten so weit wie möglich aus dem Wege geht. Die künstlerisch interessierten und begabten Pazifisten können daher auch nur schwer nein sagen oder sich zu Entscheidungen durchringen – was andere manchmal ausnützen.

Die im Zeichen Vrishika ( Sternzeichen Skorpion ) geborenen Menschen zeichnen sich durch großes Durchsetzungsvermögen aus. Sie haben ein ausgeprägtes Streben nach Macht und sind bereit, dafür auch Freundschaften aufs Spiel zu setzen. Die wissbegierigen Individualisten suchen stets nach neuen Herausforderungen und brauchen auch in der Beziehung ihre Freiräume.

Menschen, die im Sternzeichen Dhanus ( Sternzeichen Schütze ) geboren sind, lieben das Abenteuer. Nichts ist ihnen mehr zuwider als Langeweile und das Gefühl abhängig oder eingesperrt zu sein. Sie sind derartige Wahrheitsfanatiker, dass sie auch vor etwaigen Taktlosigkeiten nicht zurückschrecken. Ihre offene und direkte Art kann ihnen daher auch zum Verhängnis werden.

Vertreter des Rashis Makara ( Sternzeichen Steinbock ) fallen durch einen sehr großen Ehrgeiz auf, der sie immer wieder antreibt, auf der Karriereleiter weiter nach oben zu steigen. Dabei legen sie auch sehr große Ausdauer an den Tag, die sie leider auch oft benötigen. Obwohl sie in der Regel sehr fleißig und pflichtbewusst sind, fällt ihnen der Erfolg nicht gerade in den Schoß.

Vertreter des Rashis Kumbha ( Sternzeichen Wassermann) sind die bunten Hunde in der vedischen Astrologie. Sie haben einen sehr ausgeprägten Drang nach Freiheit und Unabhängigkeit. Dabei kommen ihnen ihre Kreativität und ihr künstlerisches Talent natürlich sehr zugute. Gleichzeitig sind sie aber auch sehr verlässlich, kameradschaftlich und hilfsbereit.

Die im Sternzeichen Meena ( Sternzeichen Fische ) Geborenen gelten eher als still, verschlossen und unergründlich. Auch wenn sie bisweilen Humor zeigen, sind sie doch im Inneren recht sensibel und gehen Streitigkeiten am liebsten aus dem Weg. Ihre Nachgiebigkeit und ihre mangelnde Kommunikationsfreude führen oft dazu, dass sie von anderen ausgenutzt werden.