Widder: die nächsten zwölf Monate

Der Zeitabschnitt vom 21. März bis zum 20. April wird vom Tierkreiszeichen des Widders dominiert. Als erstes Sternzeichen des Tierkreises vermittelt er eine spürbare Aufbruchsstimmung, zeichnet sich aber auch durch eine ausgeprägte Tapferkeit und Risikobereitschaft aus. Der Widder neigt dazu, nicht lange zu überlegen, sondern impulsiv zu agieren. Bei der Verfolgung seiner Interessen kann er sogar aggressiv und rücksichtslos handeln, womit er sich nicht nur Freunde macht.

Der Widder und die Liebe

Das Liebesleben des Widders verläuft meist sehr leidenschaftlich. Männer nehmen große Risiken auf sich, wenn es gilt, das Herz der Angebeteten zu erobern, und Frauen sind imstande, sich Hals über Kopf zu verlieben. Da Widder-Geborene aber auch ziemlich anspruchsvoll sein können, muss ein potenzieller Partner auch gewisse Standards erfüllen, damit es zu solch heftigen Gefühlsregungen kommt. Widder gelten nicht gerade als die treuesten Sternzeichen – haben sie allerdings einmal Mr. oder Ms. Right gefunden, so zeigen sie auch die entsprechende Loyalität.
Wie das Partnerhoroskop Widder zeigt, blüht das Liebesleben dieses selbstbewussten Tierkreiszeichens pünktlich zu Frühlingsbeginn allmählich auf. Das Ganze intensiviert sich dann im Laufe des Lenzes, sodass spätestens im Wonnemonat Mai mit einem ausgeprägten Liebeshoch zu rechnen ist. Der Sommerbeginn markiert dann eine Konsolidierungsphase, in der es etwas ruhiger zugehen dürfte, ohne aber der Harmonie in der Partnerschaft zu schaden. Wenn die Sonne am heißesten strahlt und die Nächte besonders lau sind, schlägt auch das Herz des Widders wieder höher: Der Hochsommer bringt Leidenschaft nicht nur in Partnerschaften – auch Singles dürfen sich auf heiße Nächte freuen!
Erst wenn sich die Blätter allmählich verfärben, schalten auch die Widder-Geborenen wieder einen Gang zurück. Singles sollten sich aber auch durch die Herbstnebel nicht den Blick für so manche gute Chance trüben lassen! Wahre Höhepunkte in Sachen Erotik kündigen sich dann im Winter an: Vor allem rund um den Jahreswechsel geht es nicht nur auf Partys, sondern auch im Schlafzimmer heiß her!

Der Widder und der Beruf

Auch in beruflicher Hinsicht spiegeln sich die typischen Eigenschaften des Widders wider. So legen Widder-Menschen einen enormen Ehrgeiz an den Tag, um ihre Karriere voranzutreiben. Sie lassen sich durch nichts von ihren Zielen abbringen und scheuen auch vor Konfrontationen nicht zurück. Aus diesem Grund fühlen sie sich in Berufen recht wohl, die für andere zu konfliktträchtig sind – als Anwälte zum Beispiel. Ihr Ehrgeiz und ihre Rücksichtslosigkeit ebnen ihnen oft genug den Weg nach ganz oben, weswegen sie überdurchschnittlich oft in der Chefetage vorzufinden sind. Als Kollegen gelten sie dagegen naturgemäß nicht gerade als die idealen Teamplayer.
Der Frühling 2009 könnte für das Sternzeichen Widder ein paar interessante Chancen auf beruflicher Ebene bieten: Vielleicht ergibt sich ganz unerwartet die Gelegenheit auf einen attraktiven Job und auf Selbstständige wartet der eine oder andere lukrative Geschäftsabschluss! Dies sollte die Basis für eine Erfolgssträhne bilden, die nicht nur den ganzen Frühling lang andauert, sondern sich auch in den gesamten Sommer hinein erstreckt.
Leider können die Widder-Geborenen nicht ununterbrochen auf dieser Erfolgswelle dahinsurfen: Der Herbst könnte ein paar empfindliche Rückschläge bringen, die von Zwistigkeiten mit Vorgesetzten oder Kollegen bis hin zu Auftragseinbußen bei Unternehmern reichen kann. Erst im Dezember geht es wieder aufwärts und in den ersten Monaten des Jahres 2010 ist sogar das große Geld in Sicht!

Der Widder und die Gesundheit

Ihr dynamisches Wesen beschert den Widdern eine stabile körperliche und geistige Konstitution, wenngleich ihre Umtriebigkeit nicht selten dazu führt, dass sie ihre Leistungsgrenzen überschreiten. Daran ändert sich auch im Jahr 2009 nichts, wie das Horoskop Widder zeigt. Ihr hohes Energiepotenzial und ihr Bewegungsdrang sorgen auch in diesem Jahr dafür, dass Widder-Geborene nicht zu viel Fett ansetzen. Allerdings müssen sie lernen, dass sie beim Sport nicht immer die Besten sein können und Niederlagen ein wenig gelassener hinnehmen müssen – sonst schlägt sich das auf den Magen!
Eine weitere Problemzone der Widder ist ihr ausgeprägter Dickkopf, mit dem sie unentwegt durch die Wand wollen: Das kann dann schon einmal zu Kopfschmerzen oder gar Migräne führen. Da der Widder dazu neigt, seine Gesundheit dem Ehrgeiz unterzuordnen, sollte er sich trotz seines Karrierestrebens im Herbst und Winter vor Erkältungskrankheiten hüten! Und sollte es doch einmal so weit sein: ab ins Bett statt ins Büro!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.