Startseite » Sternzeichen Wassermann

Sternzeichen Wassermann

Die Zeit vom 21. Januar bis zum 19. Februar steht im Zeichen des Wassermanns. Die Vertreter dieses Tierkreiszeichens sind die Rebellen unter den Sternzeichen: Sie sind Gegner jeglicher Konventionen und verabscheuen alles, was angepasst oder spießbürgerlich wirkt. Für die kreativen Geister ist die Selbstverwirklichung eines der höchsten Güter im Leben, während sie mit der Obrigkeit und mit der Unterordnung größte Probleme haben. Sowohl Berufe als auch Beziehungen, die ihnen zu herkömmlich erscheinen, lehnen Wassermänner grundsätzlich ab.

Die Wassermann-Frau

Der Wassermann ist revolutionär. Stets ist er darauf bedacht, sich vom Mittelmaß abzuheben, nicht nur durch Äußerlichkeiten, sondern auch in seinen Wertvorstellungen und Ansichten. Dabei sprudeln die Ideen nur so, und viele Wassermann-Frauen gehen überaus erfolgreich ihren Kreativberufen nach. Dort sind sie weitum beliebt, obwohl sie mitunter auch ein wenig zickig sein können. Das wird erst dann zum Problem, wenn sich die Wassermann-Frau in eine leitende Stellung aufschwingt und dort ihre sonstigen Qualitäten mit unnötigen Animositäten überdeckt. Auch in der Liebe schätzt die Wassermann-Frau das Ausgefallene, was aber nicht heißen muss, dass sie ihre Liebhaber wechselt, wie die Mode die Farbe. Es geht ihr stets mehr um neue Inhalte als um ein neues Gesicht. Der Mann, der eine langdauernde Beziehung mit ihr führen will, muss ihr nicht nur Abwechslung bieten, sondern auch stets genügend Luft zum Atmen lassen. Klammern kann die Wassermann-Frau gar nicht leiden.

Der Wassermann-Mann

Wo der Wassermann ist, sind die Visionen nicht weit. Das Neue, das noch nie da Gewesene ist sein Metier. Spießertum und Mittelmaß lehnt er schlichtweg ab. Oft fällt er auch in beruflichen Belangen aus dem Rahmen. Hauptsache exotisch, spannend und großes Aufsehen. Die finanzielle Absicherung ist dabei nicht so wichtig. Im Kollegenkreis ist der Wassermann-Mann oft als bunter Hund bekannt, nicht unbeliebt, aber auf manche auch etwas seltsam wirkend. Rückt er aber in die Chefetage auf, dann verbessert sich sein Ansehen, denn seinen Mitarbeitern gegenüber ist er stets gerecht und die Einhaltung demokratischer Prinzipien ist ihm wichtig. Was die Liebe betrifft, so sucht der Wassermann-Mann auch hier intensiv nach seiner individuellen Verwirklichung. Die Frau, die zu ihm passt und seine unterschiedlichen Interessen mitträgt, ist gar nicht so leicht zu finden. Oft ist sein Liebesleben deshalb von zahlreichen kurzen Affären geprägt, denn sobald jemand mit dem Ehering winkt, sucht er erschrocken das Weite.