Startseite » Nostradamus 2016

Nostradamus 2016

  • von

Die Visionen des großen Wahrsagers haben bis heute nichts von ihrer Faszination eingebüßt. Lesen Sie hier, was er für das kommende Jahr prophezeit hat!

Im Jahre 1503 in Südfrankreich geboren, brachte Michel de Nostredame nach seinem Studium und dem Wirken als Apotheker und Pestarzt zwischen 1555 und 1566 seine Prophezeiungen zu Papier, die ihn als „Nostradamus“ schon zu Lebzeiten populär machten. Das Gesamtwerk umfasst zehn „Centurien“ mit je 100 Strophen, die aus jeweils einem Vierzeiler bestehen und als „Quatrains“ bezeichnet werden.
Aus Angst vor Verfolgung durch die Kirche formulierte Nostradamus seine Visionen sehr vage und verzichtete bewusst auf die Nennung von Namen und Jahreszahlen. Dennoch sind viele Experten davon überzeugt, dass Quatrain 16 der Centurie X auf das Jahr 2016 zutrifft. Dort ist zu lesen:
„Glücklich in der Regierung Frankreichs, glücklich im Leben. Blut, Tod, Wut und Raub ignorierend. Durch einen Schmeichler ins Leben gebracht. König zu oft in der Küche gestohlen.“

Politik und Wirtschaft

Was könnte Nostradamus mit diesen Zeilen meinen? Zunächst einmal ist da zu erfahren, dass ein französisches Regierungsmitglied sowohl auf beruflicher als auch auf privater Ebene glücklich ist. Wer damit gemeint sein könnte, liegt auf der Hand: Natürlich denkt man an Staatspräsident François Hollande, der es in der Vergangenheit nicht leicht hatte. Es wäre wünschenswert, dass er nach den privaten und beruflichen Turbulenzen vielleicht doch sein Glück findet – womit natürlich besonders die Hoffnung verknüpft ist, dass auch ganz Frankreich nach den fürchterlichen Terroranschlägen wieder zur Ruhe kommt.
Anders verhält es sich mit den nächsten beiden Zeilen in Quatrain 16: Wenn jemand durch das Ignorieren von Elend und mit Unterstützung von „Schmeichlern“ auf den Plan tritt, könnte das auf den Aufstieg von populistischen Kräften hindeuten, der angesichts der Flüchtlingskrise in ganz Europa zu erwarten ist und für so manches politische Erdbeben sorgen könnte.
Die letzte Zeile in Quatrain 16 deutet hingegen darauf hin, dass sich ein „König“ – und damit könnte jeder Spitzenpolitiker gemeint sein – etwas aneignet, was ihm nicht zusteht: Das scheint ein Hinweis auf einen Korruptionsskandal zu sein, der im kommenden Jahr auffliegt und allem Anschein nach weite Kreise zieht.

Auswirkungen auf den Alltag

Obwohl Nostradamus in erster Linie politische und wirtschaftliche Ereignisse vorhersagt, lassen sich auch ein paar Schlüsse für das individuelle Privat- und Berufsleben ziehen. Die zweite und dritte Zeile in Quatrain 16 sollte jeden Einzelnen von uns mahnen, die Augen vor dem Unglück anderer nicht zu verschließen und Solidarität und Hilfsbereitschaft zu zeigen. Wir sollten auf eine vernünftige Balance aus Herz und Hirn achten und uns nicht von politischen Stimmungsmachern verführen lassen!
Die letzte Zeile in Quatrain 16 könnte wiederum eine Aufforderung an alle Chefs und Vorgesetzten darstellen, ihre Mitarbeiter fair und anständig zu behandeln und ihnen nicht „die Butter vom Brot zu nehmen“, sondern ihnen Tag für Tag auch jenen Respekt zu erweisen, den jeder von ihnen verdient!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.